Elektro-akupunktur nach Voll (EAV) und Bioresonanz

Mit dem EAV-Messgerät werden an speziellen Akupunkturpunkten Abweichungen vom Meridiansystem, die für Störungen im Organismus stehen, ermittelt. Im zweiten Schritt werden homöopathische Medikamente oder Nosoden auf ihre Fähigkeit hin, die schlechten Messwerte zu beheben, getestet. Mit dieser Methode lassen sich Belastungen durch Bakterien, Viren, Pilze, Schwermetalle, Giftstoffe, usw. nachweisen und ausleiten.

Eine “maßgeschneiderte Ausleitung/Entgiftung”.